Als eine unserer Hauptaufgaben sehen wir den Reitunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf gut ausgebildeten Schulpferden. Auch Reitschüler mit eigenem Pferd sind willkommen.

 

Kinder ab 3 Jahren können bei uns voltigieren. Der Voltigierunterricht dient den "Kleinen" zur ersten Annäherung ans Pferd. So fassen die Kinder Vertrauen zum Pferd und lernen gleichzeitig das ausbalancierte Sitzen, was fürs spätere Reiten sehr wichtig ist. Auch wird die Motorik der Kinder gefördert. Sie werden beweglicher und lernen neue Bewegungsmuster kennen. Zusätzlich zum Reiten werden auch motorische Fähigkeiten der Kinder am Boden durch Geschicklichkeitsparcours o.ä. gefördert. Die "Bewegungsschule" ist sehr gut geeignet als Alternative uns auch zur Ergänzung der Ergotheraphie.

 

Für Kinder ab 5 Jahren und größere Reitanfänger bieten wir Unterricht an der Longe zur Vertrauensbildung und zur Gewöhnung an das neue Bewegungsgefühl, aber auch für fortgeschrittene Reiter ist eine Sitzschulung an der Longe eine sinnvolle Abwechslung, da ein losgelassener Sitz ausschlaggebend für gutes Reiten ist. 

 

Der Reitunterricht erfolgt wochentags in kleinen Gruppen. Hierbei ist es uns sehr wichtig, dass die Kinder Spaß am Reiten haben.

Wir gestalten den Unterricht immer flexibel:

Das Reiten im leichten Sitz wid bei uns selbstverständlich geübt. Die erfahreneren Kinder dürfen hierbei auch über Trabstangen reiten oder kleine Hindernisse springen. Darüber hinaus bieten wir freitags Springstunden an, die nur zusätzlich zu einer Dressurstunde genommen werden kann. Denn: "Springen ist Dressur über Hindernisse"

Das Reiten im Gelände, dh. mit Einflüssen der Natur (Wie reagiert mein Pferd auf einen hochfliegenden Fasan etc.), fließt von Beginn an in den Unterricht mit ein. Die kleineren Kinder werden hierbei zur Sicherheit geführt. Für die größeren Reiter geht es dann auch schon mal im Galopp über die Feldwege oder abgeerntete Felder. Das Verhalten im Straßenverkehr mit dem Pferd wird von Anfang an mit eingebunden.

Bei den Ponyspielen wird die Koordination der Kinder deutlich gefördert. Das Highlight eines jeden Kindes ist es, wenn es die Spiele im Trab oder Galopp ohne Sattel absolvieren kann.

Das Reiten ohne Sattel darf auch in den "normalen" Reitstunden stattfinden. Hier wird die Balancefähigkeit auf dem beweglichen Ponyrücken gefördert.

 

Der theoretische Unterricht wird bei unseren regelmäßigen Abzeichenlehrgängen (auch ohne Prüfung) gegeben.

 

Alle 2 Jahre findet bei uns ein Hobbyturnier statt, woran ALLE Reitschüler teilnehmen dürfen und ihr erlerntes zeigen können.

Immer wieder sind wir fasziniert über den Fortschritt unserer kleineren Reiter. Sie lernen bei uns ohne Druck und Stress das Reiten.

Jedes Kind ist individuell und wir gehen so gut wie möglich darauf ein.

Es gibt einfach Phasen in der Kindheit, wo erlerntes plötzlich nicht mehr klappt. Grund kann ein Wachstumsschub oder aber auch pupertäre Probleme oder Stress in der Schule sein. Wir lassen den Kindern Zeit sich zu entwickeln und merken immer wieder, dass auf einmal der Schub nach vorn kommt. Plötzlich sind die Kinder wieder mit Feuereifer dabei und möchten Neues lernen.

Wir bilden bei uns immer in Gruppen aus. Dies motiviert die Kinder noch besser zu werden. Oder sie schauen sich etwas ab und sagen sich: Das schaffe ich jetzt auch!

 

Für Erwachsene haben wir das passende Programm. Kommen Sie gerne zu uns. Schalten Sie ab vom stressigen Alltag und entspannen Sie sich in der Nähe unserer Vierbeiner. Im Sommer bieten wir gerne Ausritte für unsere Reitschüler an. Egal ob Anfänger, Wiedereinsteiger oder Fortgeschritten, in unseren Gruppen ist jeder willkommen!

In regelmäßigen Abständen findet der Reiterstammtisch Ü18 statt. Ein tolles Treffen mit Zeit zum Klönen und geselligem Beisammensein.