Hier habe ich ein paar Pferdeleckerlierezepte zusammengetragen. Schickt mir gerne euer Lieblingsrezept zu, dann wird es hier veröffentlicht! Ich vermische meistens "Reste", die ich noch Zuhause habe, und backe Leckerlies frei nach Lust und Laune

1 Paket Haferflocken (500g),

etwas Milch,

2 geriebene mittelgroße Äpfel,

2-3 geriebene Möhren,

etwas Honig,

3 Eßlöffel Zuckerrübensirup.

Haferflocken mit der Milch verrühren, so das es ein zäher Brei entsteht, dann die Äpfel und Möhren hinzufügen, anschließend den Honig und den Zuckerrübensirup untermischen. Die Masse wird auf ein gefettetes Backblech gestrichen und in einzelne vierecke angeritzt, damit sie später besser zu brechen sind. Dann bei 180-200 Grad backen, bis sie braun und fest ist (etwa 30 min.). Nach Abkühlung die feste Masse in einzelne Stückchen brechen.

--------------------------------------------------------------------------------

4 Äpfel,

3 getrocknete Brötchen,

etwa 1/6 Liter Wasser,

2-3Teelöffel Honig.

Die Brötchen und die Äpfel reiben. Nun alle Zutaten zusammen geben und gut rühren. Fingerdicke Rollen formen und auf ein Backblech legen (das Backblech einfetten oder Backpapier drauflegen. Auf etwa 180 Grad backen bis sie hart sind.

--------------------------------------------------------------------------------

2 Äpfel

0,5 Liter Cornflakes

1/8 Liter Haferflocken

100g Mehl

100g Zucker

2 Teelöffel Backpulver

1Esslöffel Anis

60ml ÖL

Alles verrühren und mit einem Löffel kleine Häufchen auf einen Backblech setzen. Bei mittlerer Hitze backen und anschließend gut aus kühlen lassen.

225 g Zuckerrübensirup

150 g Weizenvollkornmehl

200 g Vollkornhaferflocken

gegebenfals etwas Wasser

Alles gut vermischen und durchkneten bis der Teig sich formen lässt. Wenn er zu fest wird müsst ihr etwas Wasser dazugeben; wenn er zu matschig wird, hilft etwas Mehl.

Nun könnt ihr die Masse entweder zu fingerdicken Rollen formen und sie dann in etwa 2 cm lange Stücke abschneiden oder ihr walgt den Teig aus und stecht dann verschiedene Formen (Weihnachtsformen; Herzen etc.) aus oder ihr walgt den Teig aus und schneidet (mit einem scharfen Messer) Formen aus!!!

Die Leckerlies werden dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech im Ofen bei 180°C etwa 10 Minuten vorgeheizten gebacken, bis sie hart und braun werden.

Legt die Lecklies ruhig dicht zusammen, denn sie gehen nicht auf!!.

Achtung: Bitte erst am zweiten Tag nach dem Backen verfüttern!

--------------------------------------------------------------------------------

400g Müsli

400g Haferflocken

300-400g Honig

200g nicht gezuckerte Cornflakes

Obst nach belieben

Obst kleinhacken, dazu ein bisschen Wasser. Den Rest dazumischen und mit einer

Spritztüte auf dem Blech ca. 2-3cm lange Würstchen formen.

Im Ofen bei 160°C backen bis sie goldbraun und hart sind.

Leckerlis danach noch ca. 1 Woche trocknen lassen

--------------------------------------------------------------------------------

4Tassen Kleie

4 Tassen Apfelmus

Die Zutaten zu einem leicht glitschigen Teig vermengen, ausrollen, in Stücke schneiden und trocknen lassen (z.B. auf der Heizung). Wenn sie trocken sind kannst du sie verfüttern.

------------------------------------------------------------------------------

5 Mittelgroße Äpfel

ca.420g Haferflocken

1 Esslöffel brauner Rohrzucker

Die Äpfel schälen, reiben und mit den Haferflocken und dem Zucker zusammen in eine Schüssel geben. Walnußgroße Kugeln Formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Auf mittlerer Schiene bei 150°C 1 Stunde backen. Dann die Kugeln leicht wenden und noch mals 10 min weiterbacken. Die Leckerlies dürfen nicht mehr weich sein, da sie sonst anfangen zu schimmeln.

------------------------------------------------------------------------------------------

Mücken und Fliegen adieu: Kügelchen aus Knoblauch

Gesund ist die Wunderknolle Knoblauch nicht nur für den menschlichen Körper. Sie hat auch positive Effekte auf den Pferdekörper. Besonders beliebt ist er, weil er einen natürlichen Schutz vor Insekten darstellt.
  • Für die Knoblauchkugeln braucht ihr 6 Zehen frischen Knoblauchs, 300g Karotten (gerieben), 100g Weizenkleie, 100g Semmelbrösel und 125ml Wasser.
  • Schneide zunächst die Knoblauchzehen klein und mische anschließend alle Zutaten. Forme die Masse zu Kugeln, die nicht zu groß sein sollten. Hierfür kannst du Einweghandschuhe benutzen, damit die Hände nicht nach den Knoblauchzehen riechen.
  • Lege die fertigen Kugeln auf ein Backblech mit Backpapier und backe die Kugeln für 30 bis 45 Minuten bei einer Temperatur von 100°C.
  • Die Kugeln anschließend gut auskühlen lassen. Verfüttern kann man die Knoblauchkugeln sofort.